Leitfähigkeitsregler

Leitfähigkeits-Prozessregler WCN600

Die Walchem WCN600 bieten den neuesten Stand der Technologie zur Automatisierung Ihrer Wasseraufbereitung.
Zusätzlich zur Hauptmessgröße Leitfähigkeit unterstützt der Regler eine Vielzahl weiterer Sensoren.
Mehrere Kreisläufe können gleichzeitig behandelt werden. Wählen Sie zwischen mechanischen Relais und Optokoppler-Ausgängen zur Impulsproportionalsteuerung von Dosierpumpen mit Kontakteingang.

Die integrierte Datenprotokollierung dokumentiert lückenlos den Erfolg Ihrer Wasserbehandlung.

 

Der WCN600 verfügt über zwei Universal-Sensor-Eingänge oder bis zu vier 4-20 mA-Eingänge für:

  • Konduktive Leitfähigkeitsmesszellen mit verschiedenen Zellkonstanten
  • Induktive Leitfähigkeitselektroden
  • Floureszenzsensoren (für PTSA oder Fluorescein)
  • pH-/Redox-Sensoren
  • Freies Chlor / Brom
  • Gesamtchlor
  • Chlordioxid
  • Ozon
  • Wasserstoffperoxid
  • Peressigsäure
  • Beliebige andere Sensoren mit Ausgangssignalen -2000..+1500 mV

Sechs digitale Eingänge können für verschiedene Zwecke verwendet werden:

  • Durchflussschalter oder andere externe Kontakte zum Sperren der Steuerung
  • Wasserzähler zur mengenproportionalen Dosierung von Chemikalien

Sechs Relaisausgänge können auf verschiedene Steuermodi eingestellt werden:

  • Zweipunkt-Sollwertregelung
  • Dosierung basierend auf einem Wasserzähler
  • Dosierung mit Umschaltung zwischen zwei Sollwerten
  • Timer
  • Zeitproportionale Steuerung
  • Elektrodenspülung
  • Bereichsüberwachung
  • Sammelalarm

Über zwei optionale isolierte Analogausgänge (4-20 mA) können Messwerte an eine SPS oder ein anderes Gerät übermittelt oder die Fördermengen von Dosierpumpen geregelt werden.

 

Die USB-Schnittstelle dient zum Auslesen des Datenspeichers, zum Import/Export von Konfigurationsdateien und zur Aktualisierung der Regler-Software.

Die Ethernetkarte ermöglicht den Anschluss an ein LAN oder ein Gateway für den Interzugang.

Name: guest, Passwort: 2001

Leitfähigkeits-Prozessregler WCN100W (Wandaufbaugehäuse)

Die Walchem WCN100W bieten einen preisgünstigen Einstieg und ein hohes Maß an Flexibilität bei der Steuerung von Wasseraufbereitungsanwendungen.

Sie verfügen über einen Sensoreingang, der mit verschiedenen Sensoren kompatibel ist:

  • Konduktive Leitfähigkeitsmesszellen mit verschiedenen Zellkonstanten.
  • Induktive Leitfähigkeitselektroden

Zwei digitale Eingänge können für verschiedene Zwecke verwendet werden:

  • Durchflussschalter oder andere externe Kontakte zum Sperren der Steuerung
  • Wasserzähler zur mengenproportionalen Dosierung von Chemikalien

Drei Relaisausgänge können auf verschiedene Steuermodi eingestellt werden:

  • Zweipunkt-Sollwertregelung
  • Mengenproportionale Dosierung basierend auf einem Wasserzähler
  • Timer
  • Zeitproportionale Steuerung
  • Elektrodenspülung
  • Bereichsüberwachung
  • Sammelalarm

Über einen optionalen isolierten Analogausgang (4-20 mA) können Messwerte an einen Datenschreiber, eine SPS oder ein anderes Gerät übermittelt oder die Fördermenge einer Dosierpumpe geregelt werden.

Die USB-Schnittstelle dient zur Aktualisierung der Regler-Software und zum Auslesen von Diagnoseprotokollen.

Leitfähigkeits-Prozessregler WCN100P (Schalttafeleinbaugehäuse)

Die Walchem WCN100P bieten einen preisgünstigen Einstieg und ein hohes Maß an Flexibilität bei der Steuerung von Wasseraufbereitungsanwendungen.

Sie verfügen über einen Sensoreingang, der mit verschiedenen Sensoren kompatibel ist:

  • Konduktive Leitfähigkeitsmesszellen mit verschiedenen Zellkonstanten
  • Induktive Leitfähigkeitselektroden

Ein digitaler Eingang kann für verschiedene Zwecke verwendet werden:

  • Durchflussschalter oder andere externe Kontakte zum Sperren der Steuerung
  • Wasserzähler zur mengenproportionalen Dosierung von Chemikalien

Vier Relaisausgänge können auf verschiedene Steuermodi eingestellt werden:

  • Zweipunkt-Sollwertregelung
  • Mengenproportionale Dosierung basierend auf einem Wasserzähler
  • Timer
  • Zeitproportionale Steuerung
  • Elektrodenspülung
  • Bereichsüberwachung
  • Sammelalarm

Über einen optionalen isolierten Analogausgang (4-20 mA) können Messwerte an einen Datenschreiber, eine SPS oder ein anderes Gerät übermittelt oder die Fördermenge einer Dosierpumpe geregelt werden.

Die Mikro-USB-Schnittstelle dient zur Aktualisierung der Regler-Software und zum Auslesen von Diagnoseprotokollen.

Leitfähigkeitsregler Regeltechnik Chemikalien Industrie

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2016 - MPT Meß- und Prozeßtechnik GmbH