Dynamische Inline-Mischer / Statische Inline-Mischer

Dynamische Inline-Mischer

Dynamische Inline-Mischer verfügen im Gegensatz zu statischen Mischern über einen drehzahlregelbaren Antriebsmotor, der für die notwendige Mischenergie sorgt.

 

Haupteinsatzgebiet für dynamische Inline-Mischer ist die intensive und einstellbare Vermischung von polymeren Flockungsmitteln mit dem zu entwässernden Schlamm an Entwässerungsmaschinen wie Filter- und Siebbandpressen.

 

Durch den Einsatz der dynamischen Inline-Mischer wird die im Polymer enthaltene Wirksubstanz gleichmäßig in dem zu entwässernden Schlamm verteilt, was zu einer spürbaren Verbesserung der Entwässerbarkeit und zu einer deutlichen Einsparung des Flockungsmittelverbrauchs führt. Eine nicht optimale Vermischung der Flockungsmittel wird häufig durch eine deutliche Erhöhung der Dosiermenge kompensiert. In vielen Anwendungen wird das Flockungsmittel in einer stärkeren Verdünnung dosiert, um die Mischbarkeit zu verbessern. Dies bedeutet aber, dass dem System zusätzlich Wasser zugeführt wird, welches eigentlich dem System entzogen werden soll. Es hat sich in einer Vielzahl von Anwendungen deutlich gezeigt, dass durch die Verwendung eines dynamischen Inline-Mischers erkennbar bessere Entwässerungsergebnisse bei gleichzeitig reduziertem Chemikalienbedarf zu erreichen sind.



Blick durch einen Flansch ins Innere, auf die Mischwelle. Blick durch einen Flansch ins Innere, auf die Mischwelle.
Dynamische Inline-Mischer - weitere Informationen
Info_DIM_de.pdf
PDF-Dokument [566.8 KB]

Statische Inline-Mischer

Statische Inline-Mischer erfreuen sich in vielen verfahrenstechnischen Anlagen einer großen Beliebtheit, weil sie verhältnismäßig günstig zu beschaffen sind, wenig oder keinen Platz benötigen und ohne großen Arbeitsaufwand zu installieren sind.

Wenn von „Inline-Mischern" gesprochen wird, sollten wir uns darüber im Klaren sein, dass es sich bei dieser Bezeichnung um zwei sehr unterschiedliche Gerätetypen handeln kann. Eine bessere Zuordnung ergibt sich, wenn wir von statischen Inline-Mischern und von dynamischen Inline-Mischern sprechen.

 

Der statische Inline-Mischer besteht im Wesentlichen aus einem Rohrstück mit zwei Anschlussstücken, die den problemlosen Einbau in eine vorhandene Rohrleitung erlauben. Die in diesem Rohrstück integrierten Mischkomponenten bestehen aus verformten Leitelementen, die bewirken, dass die durchströmenden Medien intensiv vermischt werden. Statische Inline-Mischer arbeiten antriebs- und dichtungslos und erlauben das Vermischen von Hilfsstoffen wie Fällungs- und Flockungsmittel oder das Einmischen von Säuren und Laugen in den Abwasserstrom in Neutralisationsanlagen. Hauptanwendungsgebiete sind die Flüssig-Flüssigmischung und das Dispergieren einer Gasphase in einer Flüssigphase. Eingesetzt werden diese Mischer in der Wasseraufbereitung, Petrochemie, chemischen Industrie, Kunststofftechnik, Lebensmitteltechnik. Weniger gut geeignet ist der beschriebene Mischertyp für stark feststoffhaltige Produkte oder faserige Produkte. Beide können leicht zu Verstopfungen führen. Es ist ferner zu berücksichtigen, dass die notwendige Mischenergie dem durchfließenden Strom entzogen wird, was sich als Druckabfall in dem Rohrleitungssystem äußert.



Statische Inline-Mischer - weitere Informationen
Statikmischer MPT GmbH.pdf
PDF-Dokument [46.4 KB]

Inline-Mischer Dynamische Inline-Mischer Statische Inline-Mischer

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2016 - MPT Meß- und Prozeßtechnik GmbH