Pulsair: Pneumatische Impulsmischtechnik

 

Das Homogenisieren von großen Tankvolumen oder das Einmischen von Additiven bei der Schmierölherstellung und das Suspendieren von Feststoffen in einer flüssigen Phase sind typische Anwendungen für die pneumatische Impulsmischtechnik von PULSAIR. Das weltweit patentierte Verfahren basiert auf der Injektion eines einstellbaren Druckimpulses unter eine Akkumulatorplatte, die am Boden des Mischtanks installiert ist. Die injizierte Druckluft bildet eine große Luftblase, die im Tank aufsteigt und die umgebende Flüssigkeit verdrängt, während unterhalb der Blase ein Unterdruck entsteht, der das umgebende Material ansaugt. Hierdurch entsteht im Behälter eine vertikal nach oben gerichtete Strömung, die entsprechend den gestellten Anforderungen durch eine Variation der Impulslänge und der Impulsdauer einstellbar ist.

 

You-Tube Video zur schematischen Funktionsweise

 

 

Im Gegensatz zu mechanischen Rührwerken spielt hierbei die Höhe des Behälters eine sehr untergeordnete Rolle. Im Behälter sind keinerlei beweglichen Teile oder Wellenlager vorhanden. Dadurch ist dieses System sehr unanfällig gegen Störungen und zudem weitgehend wartungsfrei.

Das PULSAIR-System ist an jede Größe anpassbar. Als Betriebsmedium kann sowohl Druckluft als auch Stickstoff zur Anwendung kommen.



Weitere Informationen zu: Pulsair pneumatische Impulsmischtechnik
Pulsair pneumatische Impulsmischtechnik [...]
PDF-Dokument [1.3 MB]

 

Pulsair: Pneumatische Impulsmischtechnik für das Homogenisieren großer Tankvolumen

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2016 - MPT Meß- und Prozeßtechnik GmbH